Frame-basierte Wissensrepräsentation zur Konfigurierung, Analyse und Diagnose technischer Systeme

Kein Bild zugeordnet
Autor/en:
L. Hotz
Umfang:
490
EAN/ISBN:
978-3-89838-325-7
Erscheinungsdatum:
Donnerstag, 30. April 2009
Band:
325
Ausgabe:
softcover
Buchreihe:
Dissertationen zur Künstlichen Intelligenz
Kategorien:
Buch
Informatik
Künstliche Intelligenz
Allgemeine Computer- und Kommunikationswissenschaft
Dissertationen zur Künstlichen Intelligenz
Deutsch
Gesamtverzeichnis AKA Verlag
Preis:
50,00 €
inkl. 7% MwSt.
Die Konfigurierung befasst sich mit der Zusammenstellung eines technischen Systems aus Komponenten, so dass eine bestimmte Aufgabe durch das System erfüllt wird. Die Analyse beschreibt die Funktionsweise technischer Systeme und ermöglicht die Erzeugung von Vorhersagen innerhalb einer Simulation oder Diagnosen im Fehlerfall. Wesentliche Anforderungen hierbei sind die Repräsentation von Gemeinsamkeiten, Unterschieden, Beziehungen, Funktionsweisen und Fehlern der Komponenten technischer Systeme sowie die effektive Verarbeitung dieser Repräsentation zur Lösung der genannten Aufgaben. In der vorliegenden Arbeit wird eine umfassende Sicht gegeben, so dass die Aufgabenbereiche voneinander profitieren können. Dazu wurde eine frame-basierte Wissensrepräsentationssprache entwickelt, die die wesentlichen Repräsentationsmerkmale für die Konfigurierung, Analyse und Diagnose zusammenfasst. Neben zahlreichen Anwendungsbeispielen aus unterschiedlichen Domänen wie der Szeneninterpretation und der Analyse elektrischer Schaltungen wird gezeigt, wie ein frame-basiertes Domänenmodell auf parallele Architekturen abgebildet werden kann, um eine effektive Verarbeitung zu ermöglichen. Hierfür wesentlich ist die Entwicklung einer neuen strukturorientierten Programmierung, die es erlaubt anwendungsnahe und parallele Konstrukte transparent zu koppeln.